Meine Workouts – Anwendungshilfe

Allgemeines

Gemäß den Designempfehlungen für Windows 10 werden alle relevanten Ansichten in der App über das Hamburger-Menü zugänglich gemacht. Dieses kann auf dem Desktop dauerhaft geöffnet oder minimiert werden. In der Mobilansicht wird das Hamburger-Menü automatisch ausgeblendet und kann über die Hamburger-Schaltfläche oben links auf jeder Seite der App, oder durch hereinwischen vom linken Displayrand, geöffnet werden. Zur optischen Hervorhebung von Elementen verwendet "Meine Workouts" die vom Anwender festgelegte, systemweite Akzentfarbe.

Viele der in "Meine Workouts" integrierten Listenansichten weisen Schnellaktionen auf, die durch Wischen eines Eintrages nach links bzw. rechts ausgewählt/durchgeführt werden können.

Mit Diagrammen ist es möglich, durch verschiedene Interaktionen zu agieren. Durch Tippen bzw. Klicken auf ein Diagramm wird der Interaktionsmodus aktiviert. Langes Drücken oder Mausbewegungen im Diagramm erlaubt es, Diagrammwerte abzulesen. Ein Tippen oder Klicken in der Diagrammfläche blendet die Diagrammachsen ein bzw. aus. Für Liniendiagramme ist es weiterhin möglich, Trendlinien einzublenden. Der Interaktionsmodus kann durch die Schaltfläche oben rechts beendet werden.

Einstellungen

1

Einzelansichten der Einstellungen:

  • Management: Trainingspläne oder benutzerdefinierte Übungen erstellen bzw. verwalten.
  • Onedrive: Workouts auf das persönliche Onedrive hoch- oder herunterladen.
  • Personalisierung: Auswahl des Designs (hell/dunkel), des Diagrammstils (Flächendiagramme an Stelle von Liniendiagrammen), der zu verwendenden Einheiten (metrisch oder imperial), sowie Konfiguration der Pagination.
  • Persönliche Angaben: Angabe der Körpergröße. Die Information wird zur Verwendung des Body-Mass-Index (BMI) verwendet.

Übersicht

1

Zeigt Informationen über vergangene oder das aktuell in Erfassung befindliche Workout an.

2

Graphsiche Zusammenfassung des aktuell gewählten Referenzworkouts. Dieses ist standardmäßig das zuletzt abgeschlossene Workout, kann aber über die Verlaufsansicht manuell festgelegt werden.

3

Kalendarische Übersicht über die aufgezeichneten Trainingseinheiten. Durch Anklicken/antippen eines hervorgehobenen Tages wird das korrespondierende Workout in der Detailansicht geöffnet.

Ich

1

Anzeige charakteristischer Maßzahlen: Das zuletzt gemessene Körpergewicht, der aus Gewicht bzw. Größe errechnete Body-Mass-Index (BMI), sowie das niedrigste und höchste gemessene Gewicht.

2

Graphischer Verlauf des Körpergewichts. Über die Auswahlbox kann des Weiteren auch der BMI visualisiert werden.

3

Mobilansicht

Verlauf

1

Liste der erfassten Workouts. Das aktuell gewählte Referenztraining ist mit einem Stern markiert. Als Schnellaktionen sind die Detailansicht bzw. der Bearbeitungsmodus aufrufbar.

2

Graphische Trainingshistorie. Über die Auswahlbox können unterschiedliche Daten für die Anzeige ausgewählt werden: (i) Gesamte Ausdauerleistung (Kalorien) je Workout; (ii) Durchschnittliche Kalorienzahl je Ausdauerübung des Workouts; (iii) Geaamtes in Kraftübungen erbrachte Volumen; (iv) Durchschnittliches Volumen je Kraftübung eines Workouts; sowie (v) Dauer des Workouts.

3

Interaktionsmöglichkeiten mit der Liste der erfassten Workouts. Für das ausgewählte Workout kann die Detailansicht, oder es können das gewählte (oder mehrere gewählte) Workouts gelöscht werden. Des Weiteren kann das gewählte Workout als Referenz festgelegt oder nochmals bearbeitet werden.

4

In der Mobilansicht kann über die Kopfschaltflächen zwischen der Listen- und der Diagrammansicht umgeschaltet werden.

Erfassung: Erfassung starten

1

Zur Erfassung eines Workouts ist zunächst auszuwählen, ob ein Trainingsplan verwendet werden soll, oder ob ein freies Training (ohne Trainingsplan) durchgeführt wird. Ein Plan kann nur dann ausgewählt werden, wenn zuvor ein oder mehrere Trainingspläne erstellt wurden.

Erfassung eines Workouts